Audienz beim Auberginenpapst: Gebratene Auberginen mit Soja-Joghurt-Dip

GebrateneAuberginenAuberginenpapst Dennis ist kritisch, wenn es um sein heißgeliebtes Gemüse geht. Ein Gourmet sondergleichen mit feinem Gaumen. So unterwies er mich in der richtigen Brattechnik des vielseitigen Gewächses, welche ich sogleich vorstellen werde. Wichtige Abwandlung, welche der kritisch beäugte Schüler hier vornimmt: Kichererbsenmehl.Zutaten

  • Kartoffeln
  • 1 Aubergine
  • Kichererbsenmehl
  • Sojajoghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz/Pfeffer

Richtig gelesen, das war es an Zutaten. Mehr braucht ihr nicht für dieses simple Gericht. Kein Schnickschnack.

Zubereitung

Wir beginnen mit der Aubergine. Machete raus, markerschütternden Kampfschrei herausbrüllen und in Scheiben hacken. Nicht zu dick, nicht zu dünn. Die Scheiben legt ihr nebeneinander aus und streut ordentlich Salz darüber. Das entzieht der Aubergine die Feuchtigkeit. Während diese nun also lustig vor sich hin dehydriert, werden die Kartoffeln geschält in einen Topf geworfen, mit kaltem Wasser abgespült und anschließend im brodelnd heißen Wasser gekocht.

Die Wartezeit überbrückt ihr mit der Vorbereitung des Dips. Sojajoghurt mit einer zerhackten Knoblauchzehe vermischen, Salz und Pfeffer rein, fertig. Je nach Geschmack könnt ihr auch auf das Cacik aus meinem Tofucun Rezept zurückgreifen und ergänzt Gurke und Dill oder Petersilie.

Wenn sich auf den Auberginenscheiben kleine Wassertropfen gebildet haben, könnt ihr diese mit Küchenpapier abtupfen. Kichererbsenmehl in eine Schale schütten, alle Scheiben von beiden Seiten darin wenden und Herd anwerfen. Gebt ordentlich Öl in eine große Pfanne und bratet die Scheiben darin goldbraun an.

Eure Kartoffeln dürften zwischenzeitlich auch fertig geworden sein. Abschütten, alles auf einem großen Teller anrichten und verspeißen. Der Auberginenpapst nickt anerkenned, zeigt mit seinem Daumen nach oben und schenkt mir einen weiteren Tag meines Lebens.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Audienz beim Auberginenpapst: Gebratene Auberginen mit Soja-Joghurt-Dip

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s