Schwefelpost statt Anthraxbrief – Eiersalat vegan

Säumige Zahler bekommen Post.
Der Advokat beruft sich auf das Gesetz und droht mit Paragraphen – Don Vegano verschickt Finger. Finger in DIN A4 Umschlägen gelten als erste Mahnstufe. Der Don zeigt sich milde gestimmt.

Will er seinem Anliegen jedoch besonderen Nachdruck verleihen, verschickt er mit Vorliebe Schwefel. Schwefel in Form von Schwarzsalz. Kala-Namak: Die C-Waffe aus Indien. Stinkt bis zum Himmel – benebelt die Sinne – macht Falschmünzer willenlos. Schurken die bereits Bekanntschaft mit dem Don machen mussten, öffnen seitdem keine Briefe mehr.DSC03756In diesem Fall wendet Don Findig eine andere Methode an. Er bedient sich eines perfiden Tricks aus dem Mittelalter: Vergiften! War das Volk seines Königs überdrüssig, wurde kurzerhand das Mahl manipuliert – das letzte Abendmahl. Wenige Stunden nach der Völlerei, lag der König unter der Erde und das Volk war vom Joch befreit.

Der Pate kredenzt Gegenspielern Eiersalat. Veganen Eiersalat nach Björn Moschinski. Mit Schwefel Substrat; Kala-Namak. Das Rezept existiert zuhauf im Web-Kosmos. Diese Variante überzeugt: Faules Ei.

Ich spare mir weitere Worte und genieße lieber die letzten Sonnenstunden die mir bleiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s