Veganoraptor Gebrauchsanweisung – Was passiert hier krankes?!

EinleitungNot another vegan blog…

Ein weiterer todlangweiliger Blog, zeitraubender als die Schlange an Kasse vier, beliebiger als die Farbe der Unterhose. Ein weiterer Blog, der persönliche Befindlichkeiten in die Weiten des Orbit bläst. Quälende Zeilen, in denen epochal der Unistress beklagt und das Mutterglück befeiert wird. Ein Feuerwerk der eigenen, belanglosen Geschwätzigkeit, bei dem der Leser auf der Strecke bleibt. Oh Lord, not another vegan blog! Wie also die eigene Seite gestalten, wie die Existenz legitimieren? Exakt vor dieser Frage standen wir bei der Entscheidung, Veganoraptor von der Leine zu lassen. Die Antwort ist so einfach wie anspruchsvoll. Random Shit. Indem wir etwas neues bieten, abseits des üblichen Plots. Ein hoher, ja geradezu hochnäsiger Anspruch, an dem wir uns zukünftig werden messen lassen. Doch worum geht es hier überhaupt konkret?

Monster Food Maniacs! Deadly Spices! gruesome Eggplants! Rotten Tomatoes! Giant Rettich attacks!

Wir servieren hier ein buntes Ratatouille an Rezepten, Politik und weiterem Schwachsinn. Meist sinnbefreit, in Teilen auch ernsthaft, wenn der Anlass es gebietet – in jedem Fall aber gehaltvoll, hahahaha! Politsche Themen am Esstisch – eine tödliche Kombination mit Tragweite. Man denke nur an die legendäre schwarz grüne Pizza-Connection der neunziger/zwei-nuller Jahre rund um Peter Gourmet Altmeier oder Ronald Pofalla – Deutschlands intrigantestem Bahnfahrer, sowie Moralinstanz und Kinderfreund Volker Beck auf Seiten der Grünen. Der Auftakt zu Mauscheleien und Parteienproporz. Man denke ferner an den freundlichen Zahnarztverband der ganz selbstlos, klammen FPD Politikern das Mittagessen spendiert.

Essen als Völkerverständigung, ein verbindendes Element, das über Ländergrenzen hinweg funktionieren kann. Die gemeinsame Esskultur als gemeinsame Sprache und Brückenbauer über politische Grabenkämpfe. Aber auch das Gegenteil ist richtig und beobachtbar. So verschärft die Frage wer den Hummus – diese gottgleiche Gabe – erfunden hat, die ohnehin angespannte Lage zwischen Israel und seinen Nachbarn, Libanon und Palästina. Da werden, medienwirksam Streiterein vor der UNO ausgetragen und Stellvertreterkriege um den größten Hummus des Planeten geführt (Rekord: 4 Tonnen Kichererbsenpampe).

Wie dem auch sei. Brisant bleibt das Thema Essen in jedem Fall, nicht zuletzt sprechen wir hier von einem veganen Blog, der zwangsläufig politisch aufgeladen ist. Doch nur keine falsche Scheu, wir verschonen euch mit ultralinkem Karl Marx Gebrabbel und Peta Aktionismus. Schließlich wollen wir hier alle ein gute Zeit haben. Noch einmal zurück zur Ausgangslage, um Hatern direkt das Wasser abzugraben: In der Tat, auch wir schwatzen wie die Weltmeister. Auch wir reichern unsere Rezepte mit persönlichen Anekdoten an. Wir wissen jedoch um die Macht des Wortes und eure kurzlebige Aufmerksamkeit. Nie, nie, verehrte Leserschaft, werdet ihr in diesem Blog folgende exemplarische Zeilen finden:

„Endlich ist Herbst. Ich bin ein Herbstkind. Wenn die Blätter fallen gibt es bei uns immer Eintopf. Eintopf mag ich gerne…schon mein Opa hat die Pilze dafür selbst im Wald gesammelt…nochmal zurück zu Dr. House, könnt ihr euch noch erinnern…“

Meine Herren! Ein Text dem jeglicher Biss und die notwendige Schärfe fehlt. Wir wollen es besser – nein, das wäre anmaßend – wir wollen es anders machen. Ertappt ihr euch beim Gähnen oder überfliegt rastlos die Zeilen, verlasst bitte umgehend unseren Laden. Der Kunde ist bekanntlich König, womöglich werdet ihr an anderer Stelle besser bedient.

So genug der Worte, lasst die Spiele beginnen.

Bildquelle: drgillybean (CC BY-NC-ND 2.0)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Veganoraptor Gebrauchsanweisung – Was passiert hier krankes?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s